Wollen Sie mit uns pflegen?

Ja Nein

WIR SUCHEN SIE

Arbeiten in der Pflege und im Intensivpflegedienst

Wir möchten stets die bestmögliche Betreuung, Pflege und Versorgung hilfsbedürftiger Menschen anbieten können. Dafür suchen wir Menschen, für die Arbeiten in der Pflege mehr als nur ein Job ist und für die dies der Start einer erfüllenden Karriere im Intensivpflegedienst sein kann.
Erfahren Sie, welche attraktiven Benefits und Karrieremöglichkeiten Sie bei uns erwarten und welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten es für Pflegekräfte bei uns gibt. Gerne können Sie uns aber auch jederzeit direkt ansprechen, wenn Arbeiten in der Pflege eine Berufung für Sie ist.

Es erwarten Sie spannende Aufgaben in der Intensivpflege – bei der bipG VOR ORT haben Sie die Möglichkeit entweder in der 24/7-Betreuung, in unseren Wohngemeinschaften oder als Springer*in tätig zu werden. Ihre Arbeit wird von uns stets wertgeschätzt, was sich im Umgang mit unseren Mitarbeiter*innen sowie durch zahlreiche Vorteile widerspiegelt.

Sie sind an einem Job in der Intensivpflege interessiert? Dann finden Sie den passenden Job in Ihrer Nähe auf unserer Seite Stellenangebote!

Wenn Sie Interesse an einer Karriere in unseren Intensivpflege-Wohngemeinschaften haben, können Sie sich gerne auf unserer Seite Wohngemeinschaften informieren.

Lernen Sie uns kennen – nehmen Sie Kontakt auf – wir freuen uns darauf.

Schnellbewerbung

    Vorname*

    Nachname*

    Telefon*

    E-Mail*

    Postleitzahl*

    Qualifikation

    Bewerbungsunterlagen (optional)

    Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben, und bestätige diese.

    Einwilligungserklärung

    Ich willige ein, dass meine Daten von der Deutschen Fachpflege Gruppe sowie allen Mitgliedern und Partnern verarbeitet werden können und zwecks beruflichem Interesse mit mir Kontakt aufgenommen werden darf.

    Felder, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.


    Permanente Fortbildungen in der Pflege sind Grundlage einer Karriere in der Intensivpflege

    Wir suchen examinierte Pflegefachkräfte, die unsere Klient*innen bis zu 24 Stunden in einem Wechselschichtsystem pflegen und überwachen. Dazu benötigen wir Fachkräfte aus der Kinderkranken-, Kranken-, Gesundheits- und der Altenpflege – sind regelmäßig auf der Suche nach neuen Mitarbeiter*innen, mit denen wir gemeinsam unsere Ziele als Intensivpflegedienst verwirklichen können.
    Erfahrung und Zusatzqualifikationen sind von Vorteil, aber nicht Bedingung. Wir sichern Ihnen daher auch eine sorgfältige Einarbeitung zu – weitere, permanente und hoch professionelle Fortbildungen in der Intensivpflege verstehen sich von selbst. Denn wir möchten stets, die bestmögliche Betreuung, Pflege und Versorgung hilfsbedürftiger Menschen anbieten können.

    Karriere in unseren Wohngemeinschaften

    Wir suchen examinierte Pflegefachkräfte, die unsere Klient*innen in unseren Intensivpflege-Wohngemeinschaften in einem Wechselschichtsystem pflegen und überwachen. Für unsere Klient*innen unterschiedlichen Alters benötigen wir Fachkräfte aus der Kinderkranken-, Kranken-, Gesundheits- und der Altenpflege.
    Erfahrung und Zusatzqualifikationen sind von Vorteil, aber nicht Bedingung. Eine gute Einarbeitung ist selbstverständlich. Denn in unseren Wohngemeinschaften soll eben nicht nur gepflegt, sondern auch gelebt werden. Im Zusammenspiel mit der Gestaltung der Wohngemeinschaften wird so ein Umfeld erschaffen, das für Pflegekräfte und für Klient*innen gleichermaßen angenehm ist.

    • Überwachung der Beatmung des Pflegebedürftigen
    • Ordnungsgemäße Funktionsweise der Geräte sicherstellen
    • Behandlungspflegerische Tätigkeiten, z. B. Medikamentengabe, Absaugen, PEG Versorgung
    • Notfallmanagement
    • Alle grund- und behandlungspflegerischen Tätigkeiten
    • Sicherung des individuellen und selbstbestimmenden Lebens intensivpflichtiger Klient*innen zu Hause
    • Begleitung von Klient*innen und Angehörigen auf psycho-sozialer Ebene

    Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

    Wohngemeinschaften

    Ambulante Intensivpflege

    3-jährig exam. Pflegefachkräfte

    1-jährig exam. Pflegehilfskräfte

    Sie wollen wissen, was unsere Mitarbeiter*innen sagen? Dann besuchen Sie uns bei Kununu!

    Mehr Informationen

    Verschiedene Weiterbildungsangebote

    Sichere und pünktliche Gehaltszahlungen

    Planbare 12-Stunden-Schichten

    15 freie Tage im Monat

    Jetzt neue Mitarbeiter*innen werben

    …und bis zu


    1.500€


    Prämie sichern.


    Tipp: Auch neue Mitarbeiter*innen können nach Einstellung sofort Freunde mitbringen und sich die Prämie sichern!

      Geworbene Person

      Ihre Daten

      Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung und die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und bestätige diese.

      Ich willige ein, dass meine Daten von der Deutschen Fachpflege Gruppe sowie allen Mitgliedern und Partnern verarbeitet werden können und zwecks beruflichem Interesse mit mir Kontakt aufgenommen werden darf.

      Felder die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

      Ihr Weg in die Intensivpflege







      Das 3-jährige Examen in der Pflege

      Die Arbeit mit Intensivpflegeklient*innen setzt einen hohen Standard voraus. Der Verantwortungsbereich in der Intensivpflege ist auch durch die geringe Zahl der anwesenden Mitarbeiter*innen deutlich größer. Aufgrund dessen werden bei uns in der Behandlungspflege ausschließlich 3-jährig examinierte Pflegekräfte eingesetzt. 

      Hierzu zählen aktuell in der bipG VOR ORT examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen sowie examinierte Altenpfleger*innen.

      Die Aufgabenbereiche für diese Berufsgruppen in der außerklinischen Intensivpflege sind dabei sehr vielfältig. Unter die Grundpflege fallen die Körperpflege, Mobilisation und die Hilfe beim Anziehen der Klient*innen. Die Behandlungspflege stellt zusätzlich zur Grundpflege einen weiteren, wichtigen Aufgaben- und Verantwortungsbereich dar. Hierbei fallen unterschiedliche Tätigkeiten an wie die Überwachung der Beatmungsmaschine, Gabe der Medikamente, Verbandswechsel und Wundversorgung, Messung der Vitalwerte und die Durchführung ärztlicher Anordnungen. 

      All unsere Mitarbeiter*innen sollten innerhalb der ersten neun Monate eine Weiterbildung zur Fachkraft für außenklinische Beatmung absolviert haben. Sollte diese Form der Weiterbildung noch nicht absolviert worden sein, unterstützen unsere Kolleg*innen Sie dabei gerne. 

      Jetzt bewerben

      Das 1-jährige Examen in der Intensivpflege

      Zwar spiegelt Intensivpflege einen hohen Verantwortungsbereich wider und setzt eine 3-jährige Ausbildung oft voraus, trotzdem sind wir von Zeit zu Zeit auch auf der Suche nach 1-jährig examinierten Pflegekräften. Diese werden bei uns ausschließlich in den Intensivpflege-Wohngemeinschaften eingesetzt, bekommen aber auch hier verantwortungsvolle Aufgaben. 

      Die Hauptaufgaben der Pflegehelfer*innen in unseren Wohngemeinschaften sind: Ordnungsgemäße Funktionsweise der Geräte sicherzustellen, Notfallmanagement sowie alle grundpflegerischen Tätigkeiten.

      Auch den hauswirtschaftlichen Bereich übernehmen 1-jährig examinierte Pflegekräfte. Hierzu zählt die Reinigung der Klient*innenzimmer, die Zubereitung der Mahlzeiten, Einkäufe, die Begleitung zu Untersuchungen sowie das Wäsche waschen und Betten beziehen.

      Da sich die meisten Klient*innen in einer langjährigen außerklinischen Pflege befinden, steht direkt nach der Genesung auch eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung im Fokus unserer Pflege. Dazu gehören Spaziergänge oder Ausflüge, Sport- und Eventveranstaltungen und teilweise sogar Kurzurlaube. 

      Jetzt bewerben

      Mehr Zeit für die wichtigen Dinge

      Wird nach einem Klinikaufenthalt klar, dass eine ambulante Intensivpflege notwendig sein wird, oder die Pflege durch Angehörige zu Hause nicht mehr möglich ist, kann eine Wohngemeinschaft für Intensivpflege der richtige Ort für die Versorgung sein. In sogenannten Beatmungs-WGs werden Schwerstpflegebedürftige rund um die Uhr kompetent versorgt und betreut. Diese Möglichkeit der Versorgung bietet sich besonders dann an, wenn Angehörige die Pflege nicht in die eigenen Hände nehmen können oder keinen barrierefreien Wohnraum zur Verfügung haben. In diesen betreuten Wohngemeinschaften können mehrere Intensivpflegebedürftige versorgt werden. Für die Pflegekräfte bedeutet dies, dass sie verschiedene Weiter- und Fortbildungen im Bereich der Intensivpflege absolvieren müssen, um die notwendigen Kenntnisse vorweisen zu können. Die Arbeit in einer dieser WGs ist vielseitig und anspruchsvoll: Für die Versorgung der Klient*innen ist fachliches Know-How eine Grundvoraussetzung. Der Arbeitsalltag gestaltet sich bunt und flexibel: Tagsüber finden verschiedene Therapien und Beschäftigungen statt, Ausflügen steht nichts im Wege und auch kleine Feste werden zu besonderen Anlässen gefeiert.

      Jetzt bewerben

      Die Arbeit in der ambulanten 1:1 Versorgung

      Besonders in der 1:1 Versorgung haben Sie so viel Zeit für Ihre Klient*innen wie schon lange nicht mehr. Schwerstkranke Erwachsene oder Kinder mit Beatmungs- und Überwachungspflicht benötigen eine besonders intensive Betreuung rund um die Uhr. Zu den täglichen Aufgaben in einer 1:1 Versorgung gehören Aufgaben aus den Bereichen der Grundpflege und Behandlungspflege. Zur Grundpflege gehören Aufgaben wie die Körperpflege, Mobilisation oder das Anziehen. Am zeitintensivsten ist der Bereich der Behandlungspflege. Dazu gehören die Überwachung der Beatmungsmaschine, Gabe der Medikamente, Verbandswechsel und Wundversorgung, Messung der Vitalwerte und die Durchführung ärztlicher Anordnungen. 

      Die Pflege findet in zwei bis drei Schichten täglich statt. Die Pflegekräfte wohnen nicht bei den Betroffenen, sondern kommen zu Besuch. Während ihrer Dienstzeit führen sie nicht nur intensivpflegerische Maßnahmen durch, sondern bauen mit der Zeit auch ein enges Vertrauensverhältnis zu den Klient*innen auf. Zu ihrem Job gehört es auch, den Alltag für die Betroffenen so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Die Erhaltung einer hohen Lebensqualität hat neben der fachgerechten Versorgung oberste Priorität. Neben Spaziergängen und Ausflügen sollten auch Lieblingssendungen im Fernsehen, Brett- oder Kartenspiele oder das Vorlesen aus Büchern den Tagesablauf der Betroffenen abwechslungsreich gestalten.

      Jetzt bewerben

      Der Job als Pflegedienstleitung

      Als Pflegedienstleitung (PDL) in der Intensivpflege tragen Sie die Verantwortung über eine unserer Versorgungen. Diese Weiterbildung zur PDL kann durch einen Fachhochschulabschluss oder eine Fachweiterbildung mit Leitungskurs erworben werden. Die PDL ist für die Sicherstellung der hohen Pflegequalität und die Umsetzung der MDK-Prüfungsrichtlinien verantwortlich. Außerdem gehören die Personalführung, -planung und -entwicklung sowie die Dienstplangestaltung zu ihren Aufgaben. Sie/Er ist der erste Ansprechpartner*in für Klient*innen und Angehörige während der Pflegezeit. In dieser Position ist eigenverantwortliches Arbeiten besonders wichtig, aber der Job bietet auch viel Abwechslung wie etwa die Planung von öffentlichen Veranstaltungen wie dem „Tag der offenen Tür“.

      Jetzt bewerben

      Der Job als Überleitungsmanager*in

      Ein*e Überleitungsmanager*in wird tätig, wenn sich Klient*innen dazu entscheiden, von einer stationären Einrichtung oder von einem anderen Pflegedienst zu einer 1:1 Versorgung oder in eine Intensivpflege-WG zu wechseln. Genauso kann das Überleitungsmanagement tätig werden, wenn die Pflege im eigenen Zuhause nicht mehr möglich ist und eine Intensivpflege-Wohngemeinschaft die nächste Option ist. 

      Die Arbeit des Überleitungsmanagements beginnt mit einer ersten Kontaktaufnahme zur bipG VOR ORT. Das Überleitungsmanagement besucht die Klient*innen in der Klinik,  beim vorherigen Pflegedienst oder zu Hause und nimmt zusammen mit den verantwortlichen Ärzt*innen, Pfleger*innen und dem Sozialdienst eine Einschätzung des individuellen Pflegebedarfs vor. Auf Basis der Pflegeeinschätzung erfolgt dann bei der Versorgung in den eigenen vier Wänden die pflegegerechte Vorbereitung der Häuslichkeit. Auch um notwendige Umbaumaßnahmen kümmern wir uns, um die Intensivpflege adäquat durchführen zu können. Zudem wird für alle nötigen medizinischen Geräte und geeignetes Pflegepersonal gesorgt, die ebenfalls die Intensivpflege sichern.

      Im Vorfeld kümmert sich die bipG VOR ORT auch um die Beratung mit den Kostenträgern wie Kranken- und Pflegekassen, sodass die Finanzierung abgeklärt wird. Nachdem alle Vorbereitungen getroffen wurden, erfolgt die Verlegung unserer Klient*innen. 

      In der Verantwortung des Überleitungsmanagements liegt also die fehlerfreie und lückenlose Koordination zwischen der bisherigen und neuen Lebenssituation. Der Informationsaustausch zwischen dem behandelnden fachärztlichen Personal, Angehörigen, Klient*innen und der bipG VOR ORT soll eine gleichbleibend hohe Qualität der Versorgung gewährleisten.

      Jetzt bewerben